Hilfsnavigation
Volltextsuche
Quickmenu
  • Pilgern auf der Via Romea © Förderverein Romweg
Seiteninhalt

Pilgern

Die Via Romea

Pilgern heißt:

"Auf Zeit loslassen, verzichten auf den gewohnten Luxus; üben, von falschen Wünschen und Bedürfnissen Abschied zu nehmen; durchhalten lernen."

So Hans Albrecht Pfläster in seinem Text: "Pilgern - beten mit den Füßen"

In seinem berühmten Annales Stadensis überliefert uns Abt Albert von Stade eine der ältesten Wegbeschreibungen für den Pilgerweg von Stade nach Rom. Der europäische Pilgerweg "Via Romea" führt auf gut 1.800 Kilometern über Soltau, Celle, Braunschweig, Wernigerode, Gotha, Schmalkalden, Schweinfurt, Würzburg, Rothenburg o.d.T., Donauwörth, Augsburg, Garmisch-Patenkirchen, Mittenwald, Innsbruck, Bozen, Trentino, Ravenna, Viterbo und viele weitere Orte mehr nach Rom. Die Via Romea ist ein traditioneller Pilgerweg, der in den letzten Jahren wieder belebt wurde.

Beabsichtigen Sie sich wie einst Abt Albert von Stadte auf eine spirituelle Wanderung zu begeben und dabei die kulturelle und landschaftliche Vielfalt des Harzvorlandes und des Harzes zu entdecken und zu erleben, dann wünschen wir Ihnen bereits jetzt, dass Sie ihr Pilgerziel eines Tages wohlbehalten erreichen werden.

Wenn Sie sich für Hornburg als Etappenort entschieden haben, dann schauen Sie sich doch einmal die Pilgerpauschale Pilgern auf Via Romea - Wolfenbüttel - Hornburg an. Sie werden entzückt von dem Charme unserer kleinen Hopfen- und Fachwerkstadt, der Stadt Papst Clemens II. sein.

Interessierte wenden sich für weitere Informationen an den Förderverein unter www.viaromea.de.

Pilgerpauschale Wolfenbüttel - Hornburg

Wandern auf einem Jahrtausend alten Pilgerweg, der von Stade nach Rom führt und seit dem Fall der innerdeutschen Grenze wieder ganz begehbar ist. Begeben Sie sich wie einst Abt Albert von Stade im Jahre 1236 auf die lange Wanderung und folgen Sie seinen Spuren und entdecken Sie die kulturelle und landschaftliche Vielfalt des Harzvorlandes und des Harzes. Starten Sie in der Residenzstadt Wolfenbüttel und Übernachten Sie in der kleinen Fachwerkstadt Hornburg am Harz bevor Sie dann am nächsten Tag nach Osterwieck aufbrechen. Zu sehen und erleben sind auf dem 30 Kilometer langen Weg zum Beispiel die weltberühmte Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel, die Marienkirche von 1616 in Hornburg, die Papst-Clemens-Gedächtniskirche und der Papst-Clemens-Gedächtnisraum in Hornburg, die Landschaftserhebung "Kleiner Fallstein" mit dem "Grenzübertritt" über die ehemalige innerdeutsche Grenze und die St. Stephanikirche in Osterwieck. Erholen Sie sich in Hornburg von den Anstrengungen der vorangegangenen Tage und übernachten Sie komfortabel in einer 3-Sterne-Pension.

Preis pro Person:

EZ in Reinhards Pension 0,00  €
(inkl. Frühstücksbuffet, Hornburger Hopfenlikör zur Begrüßung, 1 Flasche Wasser auf dem Zimmer)

Im Pauschalpreis enthalten sind:

1 Nächtigung in der gewünschten Kategorie inkl. 1 Pilgerpass VIA ROMEA (Deutschland - Österreich - Italia)

Informationen hierzu enthalten Sie im Amt für Tourismus - Tourist-Information Hornburg

HINWEIS: Derzeit leider nicht buchbar!

Öffnungszeiten

Montag, Donnerstag und Freitag
9:00 bis 12:00 Uhr

Dienstag
9:00 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 16:00 Uhr