Elektro-Räder Radeln mit Rückenwind

Braunschweiger Zeitung, Wolfenbuettel: 28. April 2012, Wolfenbüttel Lokales, Seite L67

 

Drei Stationen bieten Verleih an

 

Neuer Service soll den Rad- und den Kulturtourismus vernetzen- Hotel bietet Pauschalreise-Angebot an

 

Von Stephan Hespos

 

WOLFENBÜTTEL. Elektro-Fahrräder werden immer beliebter. Denn ihre Akkus ermöglichen auch Menschen, die sich nicht abstrampeln wollen oder können, Fahrspaß für rund 70 Kilometer. Gleichwohl sind die Räder umstritten.

 

Gründe dafürgibt es soeinige. Sie reichen vom Vorwurf der Stromverschwendung bis hin zu Sicherheitsaspekten. So moniert etwa der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club, dass sich durch höhere Akku-Leistung Geschwindigkeiten erreichen ließen, die gerade ältere Verkehrsteilnehmer überfordern könnten. Zudem seien die Energiespeicher teuer und nur begrenzt aufladbar.

Fahrradhelm inklusive

 

In Wolfenbüttel soll das Fahren mit E-Rädern nun populärer werden. Hierzu vermieten die Tourist-Info am Stadtmarkt, das Jugendgästehaus am Seeliger Park sowie das Hotel Rilano 24/7 an der Bahnhofstraße von Mai bis Oktober je zwei Velos. Kosten: 20Euro pro Tag - inklusive Fahrradhelm.

 

"Wir haben eine schöne Gegend zum Radfahren", meint Donata Sengpiel-Schröder von der Wolfenbüttel Marketing- und Tourismus-Service GmbH. Als Kunden hat sie Einheimische wie Besucher der Stadt im Blick. Diese könnten den elektrischen Rückenwind ausnutzen, um beispielsweise die zahlreichen Kulturangebote in Stadt, Kreis und in der Region zu erkunden.

 

Mit den E-Rädern gelingt es selbst ungeübten Fahrern, größere Distanzen zurückzulegen. Diese können individuell wählen, wie stark die Unterstützung beim Treten in die Pedale sein soll.

 

In Hornburg bietet ein Unternehmen einen solchen Verleihservice bereits an (wir berichteten). Das Ziel ist, diese und weitere Stationen miteinander zu vernetzen. "Es handelt sich um ein großes touristisches Vermarktungsvorhaben", sagt Jan-Christoph Ahrens vom Projekt Zeitorte des Vereins Tourismus-Region Braunschweiger Land.

 

Neueste Idee ist ein Wochenend-Pauschal-Angebot, das über die Tourist-Info gebucht werden kann. Wie Doris Köppe, Managerin der Hotelgruppe Rilano, berichtet, trägt dieses den Titel "Drei Sterne, zwei E-Bikes, einmal Wolfenbüttel."

 

Akku unterwegs aufladen

 

An elf Orten im Braunschweiger Land - darunter die Elm-Gaststätte Reitling - kann der Akku kostenlos geladen oder gewechselt werden. Ziel sind weitere Stationen. Die Firma Movelo, die die Räder zur Verfügung stellt, wirbt bundesweit für das Projekt - auch auf Messen.

 

Was halten Sie von der Idee, mit Elektro-Rädern den Tourismus anzukurbeln?

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Tammi Scheuermann (Donnerstag, 02 Februar 2017 11:16)


    My brother suggested I might like this blog. He was totally right. This post actually made my day. You cann't imagine just how much time I had spent for this information! Thanks!

  • #2

    Everett Wiles (Samstag, 04 Februar 2017 09:50)


    I am sure this piece of writing has touched all the internet viewers, its really really fastidious article on building up new website.

  • #3

    Kasha Felch (Samstag, 04 Februar 2017 13:04)


    This article is actually a fastidious one it helps new net people, who are wishing for blogging.

  • #4

    Myrtle Weldy (Samstag, 04 Februar 2017 15:26)


    That is a good tip particularly to those new to the blogosphere. Brief but very accurate info� Many thanks for sharing this one. A must read post!

  • #5

    Willette Lemaster (Samstag, 04 Februar 2017 17:26)


    Thanks for the marvelous posting! I certainly enjoyed reading it, you're a great author. I will be sure to bookmark your blog and will often come back very soon. I want to encourage one to continue your great posts, have a nice day!